Das Sigulda Logo
DE EN RU LV
Sigulda begeistert
11.12.2017 Day
0o C, Wind. 0 m/s
11.12.2017 Night
-1o C, DA Wind. 5 m/s
12.12.2017 Day
6o C, DR Wind. 7 m/s

Die norwegische Gruppe "A-ha" wird in Sigulda Castle auftreten!

Reiten auf der Rodelbahn (Bob) Sigulda jetzt möglich!

Genießen Sie die beste Aussicht auf die Natur in Sigulda!

Neue Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Sigulda

December Event Kalendar

Suchen
Brochures and maps

Broschüren

Brochures and audioguide

read more

Gallery

Gallery

Bilder, video

read more

Buchung

Buchung

Book your stay

read more

Bewertung

Bewertung

Reviews of Sigulda

read more

Der Serpentinweg
Der Serpentinweg

Die heutigen Wege, die Sigulda, Krimulda und Turaida verbinden, sind im Laufe von vielen Jahrhunderten entstanden. Einer von diesen Wegen mit einer reichhaltigen Geschichte ist der Serpentinweg von Krimulda nach Sigulda.

 

Adresse Krimuldas strasse, Sigulda
Koordinaten 57.169975   24.830568 (Krimulda seite)
Telefon +371 67971335
e-mail info@sigulda.lv
www www.tourism.sigulda.lv

 

Teilweise führt er durch das Territorium des Schutzgrabens der mittelalterlichen Burg Krimulda, und weiter den Abhang hinunter nach Sigulda.

Schon auf dem Plan der Burg und des Gutes Krimulda aus dem 17.Jh. ist ein Weg in dieser Richtung eingezeichnet. Um mit dem Pferdewagen sicher über den steilen Abhang des Urstromtales der Gauja zu fahren, wurde der Weg in der Zickzackform errichtet, so wurde die Auffahrt viel geneigter gemacht. Der Name „Serpentin“ kommt aus dem Latein- serpens, serpentes, es bedeutet- Schlange.

 

Es ist zu vermuten, daß die größten Verbesserungsarbeiten des Weges im 19.Jh. durchgeführt wurden- in Erwartung des Besuchs des russischen Zaren Alexander II und seiner Gattin, für die Bequemlichkeiten der Touristen wurden Wanderwege eingerichtet. Über den Serpentinweg führten Luftbrücken, von den Ortsbewohnern wurden sie Teufelsbrücken genannt.

 

Mit der Entwicklung des Autoverkehrs und des Straßenbaus wurde der Serpentinweg in der zweiten Hälfte des 20.Jh. nicht mehr beleuchtet. Im Jahr 2006 wurde der historische Weg rekonstruiert, er wurde gepflastert, es wurden Laternen und Bänke aufgestellt. Der Serpentinweg ist zu einem romantischen Ort für Spaziergänge geworden, es ist für Fußgänger und Radfahrer zugänglich.


Gallery:


Bewerten: