Das Sigulda Logo
DE EN LV
Sigulda begeistert
14.12.2019 Day
2o C, DA DA. 8m/s
14.12.2019 Night
1o C, DA DA. 6m/s
15.12.2019 Day
3o C, DR DR. 5m/s

Veranstaltungen in Sigulda 2019

Genießen Sie die Attraktionen im Wasserpark Sigulda

Der Gauja Nationalpark

Die Stadt Sigulda

Bob- und Rodelbahn

Suchen
Brochures and maps

Broschüren

Brochures and audioguide

read more

Gallery

Gallery

Bilder, video

read more

Buchung

Buchung

Book your stay

read more

Bewertung

Bewertung

Reviews of Sigulda

read more

Hexenkessel
Hexenkessel

Eine Schlucht, die durch die von Wasser verursachte Suffusion und Erosion entstanden ist, 30 m tief, 20 m breit. Es wird erzählt, dass dies früher ein Ort von Hexentreffen und Prozessen war.

 

In Sigulda, stromabwärts vom Ufer Dauda, in unmittelbarer Nähe von Daudu Haus, befindet sich ein tiefer halbkreisförmiger Sandsteintrichter - eine Schlucht, die Hexenkessel genannt wird. Eine Seite ist wie abgeschnitten und öffnet sich zum Flusstal. Der Hexenkessel befindet sich nördlich vom Schluchtreservat Nurmiži von Sigulda, in der Nähe von Daudu Haus und dem Fluss Dauda.

 

Adresse Sigulda
Koordinaten 57.176591   24.884609
Telefon +371 67971335
e-mail info@sigulda.lv
www www.tourism.sigulda.lv

 

Der Hexenkessel ist ein riesiger Sulfosetrichter oder eine durch verschiedene Wasserläufe gebildete Schlucht. Diese Schlucht ist von der Talseite als teilweise geschnittener 30 m hoher und 20 m breiter Zylinder geformt. Die maximale Höhe der Felswände beträgt 20 Meter. Sein Inneres gleicht einem Panoramablick auf das geologische Museum, das die Anordnung der Gesteine, die Struktur der Schichten, die Gesteinsschichten und die Farbveränderungen darstellt.

Die Schichten der Suiten Gauja und Amata enthüllen die Ablagerungen aus rotem Ton und die Aleirolitbänder im Sandstein des Hexenkessels. Am westlichen Rand des Hexenkessels gibt es eine kleine, schöne Höhle, aus der ein kleiner Bach fließt. Der Hexenkessel ist bekannt als die Höhle des Films "Būris", wie der Metallkäfig im Sandstein beweist.

 

An der Spitze des Hexenkessels hat sich ein kleiner Wasserfall gebildet, der saisonal bedingt ist. Die Außenkante des Kessels ist durch das Bett des Bachlaufs geteilt, der mit diesem 2,7 m hohen Wasserfall endet.

Der Eindruck der Schlucht wird durch den aktiven Erosionsprozess sowie durch zahlreiche Erdrutsche und Schlamm beeinträchtigt. Die größten Sandsteinfelsen befinden sich auf beiden Seiten des Hexenkessels, während sie oben klein sind. Die Bewegung und körperliche Belastung von Kesselgestein sind strengstens verboten.

Es ist zu beachten, dass der Hexenkessel ein geschütztes Naturobjekt ist. Der Hexenkessel ist ein Teil des Schluchtreservats Nurmiži des Gauja-Nationalparks, die zu Forschungszwecken nur mit besonderer Genehmigung der Naturschutzbehörde besucht werden darf. Daher kann der Hexenkessel nur von oben auf das Kanjon gesehen werden!


Bewerten: