Siguldas logo
DE EN LV
Sigulda aizrauj
Meklēšana
Kartes un brošūras

Bukleti

Brošūras un audiogidi

lasīt vairāk

Galerija

Galerija

Foto, video galerija

lasīt vairāk

Rezervācija

Rezervācija

Rezervē naktsmītni

lasīt vairāk

Atsauksmes

Atsauksmes

Atsauksmes par Siguldu

lasīt vairāk

Sigulda - Krimulda. Die Besten Aussichtpunkte auf das Gauja-Urstromtal

Sigulda - Krimulda - Sigulda. Die Besten Aussichtpunkte auf das Gauja-Urstromtal

Auf dieser Route befinden sich die schönsten Orte für eine Landschaftsbeobachtung der Umgebung von Sigulda und ihrer Natur. Um das zu erleben, muss man die steilen Höhenunterschiede des Urstromtals der Gauja bewältigen. Vergessen Sie nicht, eine Kamera oder GoPro Kamera mitzunehmen! Die Route verläuft durch den Gauja-Nationalpark.

 

 

Empfehlenswerte Zeit April – Oktober.

Besonders empfehlenswert ist die Zeit der Faulbaumblüte, der farbigen Herbstblätter sowie an schönen Wintertagen, wenn es nicht zu viel Schnee gibt, was die Wanderung auf den Pfaden stören könnte. Auch der frühe Frühling ist dazu geeignet, weil das Laub der Bäume und Sträucher den Blick auf das Urstromtal noch nicht verdeckt.

 

Länge Ca. 15 km.

 

Die Piķene-Steilwand (24.82708, 57.16081)

Ein ca. 1 km langer und 78–80 m hoher Abschnitt des rechten Ufers des Gauja-Urstromtals. Die Steilwand von Piķene ist von einem Hangwald bedeckt, welcher ein geschütztes Biotop ist. Darin dominieren Eichen, Linden, Ahorne und Haselnusssträucher. Er ist ein geeigneter Ort zur Beobachtung von Pflanzen, Pilzen und Bibern. Es gibt entlang des Ufers vom Urstromtal der Gauja viel großes Fallholz und Trockenholz. Auf den Baumstämmen sind Spuren von Spechtmeißelungen und gemeine Schwefel-Porlinge sichtbar sowie eine reichhaltige Moosschicht, einschl. EichhörnchenschwanzWeißzahnmoosDie Teufelshöhle (24.81179, 57.15047)

Hier ist die letzte und mächtigste Felswand des Urstromtals der Gauja – ca. 15 m hoch, am rechten Ufer in der Kurve des Flusses gelegen. Im mittleren Teil der Felswand ist der dunkle Rachen der Teufelshöhle von Krimulda zu sehen. Über dem Felsen der Teufelshöhle kann man die alten und biologisch bedeutsamen Kiefern mit ihrer sogenannten Krokodilborke besichtigen.

 

Die Fußgängerbrücke über die Gauja (24.80707, 57.14917)

Im Herbst, wenn das Wasser klar ist, ist dies ein guter Ort zur Lachsbeobachtung. Wenn Sie sich nach Sigulda entlang der Gauja begeben, sind unterwegs reichhaltige Flächen mit WinterSchachtelhalm, feuchte Wiesen mit dem echten Mädesüß, Biberspuren am Altwasserrand und von den Wildschweinen aufgewühlte Erde zu sehen. Wenn man Glück hat, hört man auf der Wiese die Stimme der Zwergspitzmaus.

Balsošana:

Distanču slēpošanas trase
Pasākumi
  1. Augusts 2020
    P O T C P S S
              01 02
    03 04 05 06 07 08 09
    10 11 12 13 14 15 16
    17 18 19 20 21 22 23
    24 25 26 27 28 29 30
    31            
Siguldas maršruti